Ein Bischof in Blüthen?

Ein Zwischenbericht von der Suche nach einem Grab Der Lübecker Bischof Balthasar von Rantzau hat „Neun tag krank gelegen und [ist] daruff balde In gott verstorben, Er hete aberzuvor stets einen priester bey sich gehabt, dem er gebichtett und von Ime das hochwirtige Sacrament Inn zweyer gestalde empfangen, … und were fein sitig Inn stille weiterlesen…

Freiem Lieben, freiem Leben, hab′ ich ewig mich ergeben

Sie kleidete sich wie ein Mann, rauchte auf offener Straße, ging mit Männern in Gaststätten, debattierte revolutionäre Gedanken, schloss sich den Junghegelianern an und propagierte die freie Liebe. Sie heiratete mit 17 Jahren den 23 Jahre älteren Samuel Aston, wurde von ihm geschieden, heiratete ihn erneut und trennte sich dann endgültig. Sie ging nach Berlin weiterlesen…

Weiße Nächte

„Es war eine wunderbare Nacht, eine von den Nächten, die wir nur erleben, solange wir jung sind, freundlicher Leser. Der Himmel war so sternenreich, so heiter, daß man sich bei seinem Anblick unwillkürlich fragen mußte: können denn unter einem solchen Himmel überhaupt irgendwelche böse oder mürrische Menschen leben? So fragt man nur, wenn man jung weiterlesen…

Hectors Reise

„Es war einmal ein junger Psychiater, der Hector hieß und mit sich nicht besonders zufrieden war.“ [7] Er war – für einen Psychiater – relativ erfolgreich und doch ermüdete ihn seine Arbeit, vor allem wenn Leute zu ihm kamen, die unglücklich und unzufrieden waren. Darum beschloss er eine Reise zu machen, auf der er verstehen weiterlesen…

In Warteposition

„Ich schwöre bei Gott, dem Allmächtigen, dass ich diesem Rat und dieser Stadt die Treue halten will,  ihr Bestes und ihren Nutzung nach äußerstem Vermögen befördern und ihren Schaden und Nachteil, so viel an mir ist, kehren, wenden, warnen will. Ich will auch Steuer, Abgaben, Accise und was sonst vom Rat und der Bürgerschaft gefordert weiterlesen…

Rotkäppchen

Die Geschichte vom Rotkäppchen scheint bekannt: Ein kleines Mädchen wird von seiner Mutter zur kranken Großmutter geschickt. Dazu muss sie durch einen Wald gehen. Auf dem Weg trifft sie den Wolf und naiv, wie sie ist, plaudert sie mit ihm. Der Wolf stiftet sie an, Blumen zu pflücken. So hat er Zeit, zuerst bei der weiterlesen…

Poona

Henry Somerset, der 9. Duke of Beaufort, gibt an einem Nachmittag im Sommer 1873 in seinem Garten eine Party. Viele Gäste sind gekommen. Man trinkt Tee oder Kaffee. Limonade und Schorlen werden gereicht. Champagner ist ausreichend vorhanden. Unter einem Zelt steht ein kaltes Buffet mit Sandwiches, Kuchen, Eiscreme, Salaten, kaltem Huhn und Früchten und vor weiterlesen…

Der Störenfried

Leben und Selbstverbrennung des Zeitzer Pfarrers Oskar Brüsewitz Das Fanal Am Morgen des 18. August 1976 stand Oskar Brüsewitz sehr früh auf. Nachdem er gefrühstückt hatte, bat er seine Tochter Ester, ihm eines seiner Lieblingslieder auf dem Klavier vorzuspielen. Gegen neun Uhr verließ er das Haus.  Erst suchte er die Kirche auf und holte zwei weiterlesen…